Wirtschaftsjunioren zum Know-How-Transfer im Landtag

Ab dem morgigen Dienstag sind 30 Wirtschaftsjunioren zwei Tage im Landtag in Baden-Württemberg untwegs. Die jungen Unternehmer und Führungskräfte sind auf diesem Weg im engen Austausch mit der Politik u.a. zur Bildungspolitik, Themen der Nachhaltigkeit und Innovation sowie zur Infrastruktur im Südwesten. Außer der aktiven Begleitung politischer Arbeit stehen immer auch Gespräche zu zentralen Themen der Wirtschaftspolitik im Vordergrund", so Axel Bitzer, Landesvorsitzender 2012.

Johannes Hurst, designierter Landesvorsitzender 2013, freut sich auf den Austausch „im Herzen" der Landespolitik und fordert u.a.: „Wir brauchen dringend einen Bildungsplan, der vor allem die Ausbildungsreife der Schulabgänger erhöht, frühkindliche Bildung fördert und einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von wirtschaftlichen Grundlagen und Zusammenhängen in der Lehrerausbildung und für Schüler in allen Schularten legt." Die politischen Standpunkte der Wirtschaftsjunioren Baden-Württemberg finden Sie auch hier zum Download (PDF).